1.Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

 

Hort Eggersdorf

 

Karl – Marx – Straße 16

 

15345 Eggersdorf

 

Telefon: 03341 48173

 

E- Mail: hort.eggersdorf@petershagen-eggersdorf.de

 

 2. Beauftragter für den Datenschutz in der Einrichtung:

  

Martina Last  stellvertretende Leiterin (Kontaktdaten siehe oben)

 

 

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Erhebung personenbezogener Daten

 

Mit der Hortanmeldung werden Name, Vorname, Geburtstag und Adresse des Kindes erfasst. Diese Daten sind zur ordnungsgemäßen Durchführung der Hortbetreuung  erforderlich. Weiter werden Angaben zur Erreichbarkeit der Personensorgeberechtigten incl. deren Arbeitsstellen und dazugehörigen Telefonnummern abgefragt, ebenso wird die Krankenkasse des Kindes erhoben.

 

Um Information und Mitwirkung der Personensorgeberechtigten/Eltern insbesondere bei medizinischen Notfällen, aber auch im Zusammenhang mit der Betreuung ihres Kindes zu gewährleisten, sind diese Daten erforderlich.

 

Zusätzlich werden auf der Hortanmeldung Name und Vorname aller abholberechtigten Personen für das jeweilige Kind erfasst.  Dies dient dazu, dass nur berechtigte Personen, das Kind im Hort abholen können.

 

Der § 3 des Kitagesetzes des Landes Brandenburg bestimmt die Aufgaben und Ziele der Kindertagesstätte.  Auf Grundlage dessen, führt der Hort  für jedes Kind ein Portfolio um die Entwicklung des Kindes nachzuvollziehen. Dort werden entwicklungsbezogene Daten erhoben sowie Fotos der Kinder aus dem Hortalltag gesammelt. Hierfür wird bei Vertragsabschluss eine gesonderte Erlaubnis erteilt. 

 

 

 

 4. Wer erhält Auskunft über die erhobenen Daten?

 

Die Daten der Hortanmeldung werden mit der Gemeindeverwaltung Petershagen/Eggersdorf als Träger der Einrichtung ausgetauscht. Weiter werden im Notfall Krankenkasse und Namen des Versicherten an Mitarbeiter medizinischer Einrichtungen übermittelt. Im Falle einer angezeigten Kindeswohlgefährdung werden dem Jugendamt Daten weitergeleitet.

 

 

 

 

 

5. Dauer der Speicherung

 

Hortanmeldungen werden nach Beendigung der Vertragsverhältnisses zunächst archiviert und nach längstens 5 Jahren vernichtet.

 

 

 

Die Portfolios werden nach Ende des Vertragsverhältnissen die Familien übergeben.

 

 

 

6.         Betroffenenrechte

 

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach der DS-GVO insbe-sondere folgende Rechte:

 

a)        Auskunftsrecht über die zu ihrer Person gespeicherten Daten und deren        Verarbeitung (Artikel 15 DS-GVO).

 

b)        Recht auf Datenberichtigung, sofern ihre Daten unrichtig oder unvollständig sein sollten (Artikel 16 DS-GVO).

 

c)         Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, sofern eine der Voraussetzungen von Artikel 17 DS-GVO zutrifft.

 

 

 

7.         Beschwerderecht

 

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht,  Stahnsdorfer Damm 77, 14532 Kleinmachnow, Telefon: 033203/356-0, Telefax: 033203/356-49, E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de), wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

Im Auftrag

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Britta Schmidt

 

Hortleiterin